Handeln!!!

Wie beim Schaukeln, immer kurz vor dem Überschlag… Was sich trotz Schwindel in dieser absurder Welt zum Guten verbessert hat

20180719_190430.jpg
Du siehst aus, wie ich mich fühle: Wie beim Schaukeln, immer kurz vor dem Überschlag…

Manchmal kommt einem in dieser Welt alles sehr absurd vor. Man hat das Gefühl, es ist eh schon zu spät, um etwas zu verändern. Es fühlt sich an, wie kurz vor zwölf. Oder wie beim Schaukeln, immer kurz vor dem Überschlag. Und in der Bundespressekonferenz wird mal wieder geschwiegen und KEIN Statement abgegeben.
Aber dann gibt es eben doch Dinge, die sich verbessert haben. Und darüber muss gesprochen werden. Und zwar laut!!! 

Es gibt gute und schlechte Nachrichten. Das sind 10 der guten:

  1. In Helsinkis Fährhafen entsteht ein neues Stadtviertel. Schwerpunkte der Stadtplanner/innen sind Alterswohngemeinschaften, Mehrgenerationenhäuser und eine Reduzierung des Serviceverkehrs (Müllabfuhr etc.) um 92 Prozent. Nachzulesen im Fluter!
  2. Laut Statistika gab es im Jahr 2017, 73,5 Millionen Fahrräder in Deutschland. Im Jahr 2007 waren es noch 68 Millionen.

     

20180509_115913.jpg
Fahrradständer in Kopenhagen Østerbro
  • In Berlin findet vom 18. Juli bis 03. September 2018 das Tiny House Festival statt! Der Architekt Van Bo Le-Mentzel stellt alternative Wohnformen für die Großstadt vor. Am 13. August gibt es die Möglichkeit, ein solches Haus selbst zu bauen. Mehr dazu im Tagesspiegel. 
  • Der erste „Bio-Staat“ der Welt: Sikkim hat auf eine ökologische Landwirtschaft umgestellt und Pestizide und Gentechnik verboten. Weiteres auf Utopia.de
  • Als erstes Land der Welt hat Irland beschlossen, nicht mehr in fossile Energien zu investieren, berichtet der Klimaporter. Deutschland nimm dir ein Beispiel.
  • Schweden könnte seine, für 2030 gesetzen Klimaziele schon in diesem Jahr erreichen. Mehr dazu auf bento.de
  • Über die App Share Waste lässt sich jetzt Kompost besser umverteilen. In Neuseeland, Großbritannien und den USA ist das Konzept bereits ein Erfolg, so die FAZ. 
  • Der Deutschlandfunk berichtet, dass mehrere Unternehmen in den USA ihre Waren nun aus Umweltschutzgründen mit dem Segelschiff transportieren wollen.
  • Eine Studie bestätigt nun, dass begrünte Fassaden nicht nur wie eine natürliche Klimaanlage wirken, sondern auch messbare Mengen an Stickoxiden und Feinstaub filtern. Über weitere Vorteile der grünen Wände bereichtet wissenschaft.de 

     

20180518_104531.jpg
Beispiel einer Fassadenbegrünung in Kopenhagen
  • Im nordfranzösischen Dünkirchen ist ab September der öffentliche Nahverkehr gratis. Auch in der Hauptstadt Paris ist die Metro während des Smogs in der Regel kostenfrei. Mehr dazu im Spiegel Online.

Lust auf mehr gute Nachrichten? Good Impact und Perspective Daily haben sich darauf spezialisiert den Journalismus konstruktiver zu machen!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: